Thomas Lüdecke
1. Vorsitzender
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mich auch auf diesem Wege bei Ihnen allen bedanken, die Sie die Kandidatinnen und Kandidaten unserer Listen gewählt haben.

Wir haben ein tolles Ergebnis erzielt. Wir sind die Fraktion mit den zweitmeisten Stimmen in Obersulm. Leider hat das neue Auszählverfahren dafür gesorgt, dass der Sitz den die SPD verloren hat an die Fraktion der Grünen ging und nicht an uns- und dies, obwohl wir über 4500 Stimmen mehr erreicht haben.

Einen weiteren Erfolg haben wir dadurch erreicht, dass wir nunmehr in allen sechs Ortschaftsräten vertreten sind. Solange die Einrichtung der Ortschaftsräte in Obersulm noch besteht, können wir uns nun gezielt in allen Ortsteilen einbringen. Zur Erinnernung - in den letzten fünf Jahren waren wie weder in Eichelberg, Weiler noch in Sülzbach vertreten.

Wir werden unsere Ziele weiter verfolgen und hoffen auf Ihre Unterstützung.


Ihr Thomas Lüdecke
Gemeindeverbands -und
Fraktionsvorsitzender
CDU Obersulm



16.10.2017
Die CDU hat in Niedersachsen das Wahlziel verfehlt, stärkste Partei zu werden, sagte die CDU-Vorsitzende Angela Merkel am Montag nach den Gremiensitzungen in Berlin. Dennoch sei die rot-grüne Landesregierung abgewählt worden. Merkel gratulierte dem bisherigen Ministerpräsidenten Weil zu seinem Erfolg. Es sei nun seine Aufgabe, auf mögliche Koalitionspartner zuzugehen. Merkel dankte den CDU-Wählerinnen und -Wählern in Niedersachsen. Sie verwies darauf, dass die absolute Zahl der Stimmen im Vergleich zur Landtagswahl 2013 nahezu identisch geblieben sei.
12.10.2017
Sie identifizieren sich mit den Werten der CDU, wollen mitdiskutieren und Ihre Ideen in den politischen Dialog einbringen? Werden Sie CDU Mitglied und machen Sie mit! In unserem Video erklären Neumitglieder, warum sie Teil der CDU Gemeinschaft geworden sind. Wann dürfen wir Sie begrüßen?
13.10.2017
SPD und Grüne streben in Niedersachsen offen Rot-Rot-Grün an. Dieses Bündnis ist offenbar der einzige Weg für Herrn Weil, Ministerpräsident zu bleiben. Seit Monaten lehnt er ab, sich von einem Bündnis mit der Linkspartei zu distanzieren. Für Niedersachsen wäre dieses Dreierbündnis eine Katastrophe. Vier Jahre Rot-Grün haben das Land zurückgeworfen. Die CDU und Bernd Althusmann stehen für eine gute Bildungspolitik, zusätzliche Polizisten, gute Straßen und schnelles Internet für jedes Haus und jeden Betrieb und eine fairen Agrar-, Verbraucher- und Umweltschutzpolitik. Wer Niedersachsen nach vorne bringen will, muss bis zum 15. Oktober mit beiden Stimmen CDU wählen!